Baumkontrollen Krailling

Baumkontrolle Schule Krailling

Für die Gemeinde Krailling im Landkreis Starnberg westlich von München führt Baumsicht bereits seit 2013 die Baumkontrollen durch. Insgesamt werden rund 1700 Bäume und fast einhundert Baumgruppen bzw. waldähnliche Bestände in verschiedenen Intervallen (jährlich bzw. alle zwei Jahre) kontrolliert. Die Daten werden in das Geographische Landkreis Informationssystem Starnberg (GeoLIS) eingespielt.

Im Gemeindegebiet gibt es zahlreiche ältere und dichtere Baumbestände. Im Bereich um das Rathaus wachsen viele Eichen, um den Berger Weiher gibt es Gehölze verschiedener Arten und am Friedhof prägen Lärchen und Ahorne das Bild. Die häufigsten Baumarten sind Eiche (Quercus robur), Hainbuche (Carpinus betulus), Ahorne (Acer sp.) und Linden (Tilia sp.).

Da Krailling bereits seit vielen Jahren ein Baumkataster hat und die Bäume regelmäßig kontrollieren und pflegen lässt, müssen nur noch wenige Pflegemaßnahmen durchgeführt werden, die vor allem für die Entfernung von Totholz notwendig sind.