Nachrichten

Berufungsprozess nach Baumunfall von Trier

Der Gärtnermeister, der nach dem tödlichen Baumunglück in Trier im letzten Jahr zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, steht erneut vor Gericht. Am Montag beginnt der Berufungsprozess vor dem Landgericht in Trier, nachdem der Angeklagte Freispruch gefordert hat. Der Prozess soll bis zum 29. Oktober dauern.

Der städtische Mitarbeiter war wegen fahrlässiger Tötung  und Körperverletzung angeklagt. Der Baum hätte rechtzeitig gefällt werden müssen. Zudem offenbarte der letzte Prozess strukturelle Defizite in der Stadtverwaltung.

via volksfreund.de