Nachrichten

Freispruch oder Geldstrafe

TRIER. Im Berufungsprozess zum tödlichen Baumunglück in Trier wurden heute am Landgericht Trier die Plädoyers gehalten. Der Staatsanwalt fordert 1.800 Euro Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung. Der angeklagte Gärtnermeister hätte durch eine Untersuchung des Baumes und die dadurch zu erfolgende Fällung den Unfall verhindern können.

Die Verteidigung fordert Freispruch. Das Urteil wird für Dienstag erwartet.