Baumkataster Kissing

Baumsicht Baumkontrolle

Am ersten frühlingshaften Tag im Februar 2016 begann ich mit der Baumkontrolle in Kissing. Die Gemeinde liegt im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg südöstlich von Augsburg.

Heute besteht der Ort noch immer aus zwei Teilen. Westlich der Paar liegt das vorstädtisch geprägte Neukissing mit dem alten und dem neuen Bahnhof und den Industriegebieten. Der Altort unter der Kirche und dem Burgstall hat sich zumindest in seinem Kern noch sein landwirtschaftlich geprägtes schwäbisch-bayrisches Dorfbild bewahrt.

Viele Kissinger pendeln täglich zur Arbeit in die nahen Großstädte Augsburg und München. Die Industrie- und Dienstleistungsbetriebe westlich der Bundesstraße nach München bieten jedoch zahlreiche Arbeitsplätze in der Gemeinde. Um die Jahrtausendwende wurden weitere große Baugebiete ausgewiesen. Wegen des hohen Freizeitwertes ist Kissing besonders bei jungen Familien aus dem Großraum Augsburg-München als Wohnort beliebt. In Lechnähe wurden zwei ehemalige Kiesgruben zu großen Badeseen umgestaltet.

de.wikipedia.org/wiki/Kissing

Alle rund 1400 gemeindeeigenen Bäume wurden erstmals erfasst und in einem digitalen Baumkataster verzeichnet. Drei Tage später kehrte jedoch der Winter zurück und die Bäume mussten (soweit möglich) im Schnee kontrolliert bzw. zunächst erfasst und nummeriert werden. Im weiteren Verlauf des Auftrags wurde es aber Sommer und so mussten auch bei Hitze die Arbeiten durchgeführt werden.

In Kissing sollten alle Bäume fotografiert werden. Auch das war mit dem Baumkataster kein Problem und alle Bilder konnten eingebunden werden.