Das Baumkataster von Baumsicht.

Einfach und flexibel mit QGIS. Hunderte Male täglich europaweit im Einsatz. Ohne teure Lizenzkosten.

Wir liefern nicht nur die passende Softwarelösung sondern erstellen auch Ihr Baumkataster mit Erfassung und Kontrolle der Bäume. Infos unter Baumkontrolle.

Das Baumsicht-Baumkataster ist eine Anwendung, mit der digital Bäume erfasst und verwaltet werden können. Die Applikation läuft mit der frei verfügbaren Software QGIS. Somit fallen keine hohen Kosten für Software und Lizenzen und keine laufenden Kosten für Wartung an. Sie haben volle Kontrolle über und kompletten Zugriff auf Ihre Daten, die Anwendung ist einfach an die eigenen Bedürfnisse anpassbar, auf zahlreichen Systemen lauffähig und somit optimal für die Verwaltung und Kontrolle von kleinen und großen Baumbeständen geeignet. Die Daten können in viele andere Formate exportiert werden, umgekehrt können andere Geodaten (Luftbilder, Flurstücke, Kanal, Beleuchtung etc.) im Baumkataster angezeigt werden.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TIUxHbt1Hg8&feature=youtu.be

Neue Version 3

Das Baumkataster ist in der neuen Version 3.1 erhältlich und bietet unter anderem folgende neue Funktionen:

  • Automatische Historie
    Kein manuelles Archivieren mehr. Automatische Baumhistorie dank beliebig vielen Kontrollgängen pro Baum.
  • Erweiterndes Formular
    Sobald Sie einen Eintrag machen, erweitert sich das Formular automatisch für den nächsten Eintrag und bietet so eine bessere Übersichtlichkeit bei der Eingabe.
  • Maßnahmen nach neuer ZTV-Baumpflege 2017
    Weitere Maßnahmen sind anwählbar und natürlich beliebig anpassbar.
  • Artenschutz
    Artenschutzrechtliche Prüfungen mit Arten und Habitatstrukturen können einfach zu jedem Baum dokumentiert werden.
  • Neue Datenbank
    Speicherung als modernes und schlankes GeoPackage. Eine Datenbank für alle Tabellen für eine einfache Synchronisation und bis zu 99 % weniger Dateigröße. Deutlich performanter auf älteren/leistungsschwächeren Geräten.
  • Vordefinierte Kartendienste
    Neben Google, Bing und OSM sind viele Onlinekarten schon hinterlegt.
  • Neue Baumarten-Liste
    Erweitert mit freundlicher Genehmigung von baumkunde.de
  • Layer für schnelle ortsbezogene Notizen
  • Funktionen von QGIS 3
    Zum Beispiel eine schnellere Massenbearbeitung, GPS-Anbindung und in Zukunft weitere Vereinfachungen für die tägliche Arbeit.

Jetzt Testen

Eine kostenfreie Demoversion ist verfügbar. Alle Kunden der Premium-Version (Baumkataster 2) erhalten bis zum Ende der Laufzeit, mindestens jedoch bis Ende März 2019, über ihr Kundenkonto Zugriff auf das Baumkataster 3.

Baumkataster

Jeder Baumeigentümer, egal ob öffentlich oder privat, muss seine Bäume regelmäßig kontrollieren, um etwaige Schäden an Dritten zu vermeiden (Verkehrssicherungspflicht). Spätestens bei größeren Beständen wird dazu ein Baumkataster angelegt. Ganz früher noch auf Papier, seit vielen Jahren digital. Damit können Kontrollen dokumentiert und ausgewertet werden. Auf dem Markt gibt es hierfür zahlreiche Softwareangebote. Leider oft zu unflexibel und insbesondere zu teuer.

QGIS

Baumsicht ist Bronze-Sponsor von QGIS

Das Baumkataster von Baumsicht läuft mit dem kostenlosen Opensource-Programm QGIS. QGIS hat sich in den letzten Jahren zu einem vollständigen geografischen Informationssystem (GIS) entwickelt, vor dem sich mittlerweile die teure Konkurrenz fürchtet. In vielen Punkten ist QGIS sogar um einiges besser als die kommerziellen Systeme. Infos und Download: qgis.org

 

Für Dienstleister und Baumeigentümer

Als Baumpfleger und Baumkontrolleur brauchen Sie ein Baumkataster, dass Sie bei jedem Kunden einsetzen können. Egal ob es fünf Bäume in einem Garten sind oder Zehntausend in einer Stadt. Teure Lizenzkosten können Sie sich und somit auch Ihren Kunden ersparen. Baumeigentümer wie Städte und Gemeinden müssen sich um laufende Kosten keine Gedanken machen.

Offen

Luftbilder als Tiff, Straßen als DXF und Grünflächen als Shape. Geodaten werden in verschiedenen Formaten ausgetauscht. QGIS kann diese importieren, Sie können damit arbeiten und Ihre Baumdaten dem Auftraggeber wieder im gewünschten Format zur Verfügung stellen. Für ArcGIS, Mapinfo, als Exceltabelle oder als PDF. Natürlich kann das Baumkataster auch einfach auf anderen Rechnern angezeigt werden.

Volle Kontrolle

Ihre Daten gehören Ihnen. Sie werden nur bei Ihnen gespeichert und nicht bei uns. Sie haben kompletten Zugriff und können damit machen was Sie wollen. Klingt selbstverständlich, ist aber bei vielen Baumkatastern nicht möglich. Und die Datenbank mit den Bäumen können Sie ganz einfach wie jede andere Datei sichern oder teilen.

Im Kataster sehen Sie auf einen Blick, welche Bäume aktuell und in Kürze zu kontrollieren sind – aufwändige Verwaltung gehört somit der Vergangenheit an.

Karte

Ohne eine Karte ist ein Baumkataster kein Baumkataster. Schließlich wollen Sie wissen, wo die Bäume stehen und Sie vor Ort finden. Dank Google Maps, Bing Maps oder OpenStreetMap als Hintergrundkarte kein Problem. Und hochauflösende Luftbilder von Vermessungsämtern oder Dienstleistern können Sie auch ganz einfach hinzu laden.

Zeit sparen

Bei der Baumkontrolle sollten Sie Zeit für die Kontrolle des Baumes haben und nicht für die Dokumentation verschwenden. Die Eingabeformulare sind daher so gestaltet, dass Sie vor Ort möglichst wenig tippen müssen. So geht die Eingabe fast schneller als Sie Metasequoia glyptostroboides sagen können. Und auch für die Vor- und Nachbereitung ist der Zeitaufwand zu vernachlässigen.

Fehlerfrei

Baumhöhe vergessen, Maßnahme angegeben aber keine Dringlichkeit ausgewählt – kann passieren. Dumm nur, wenn man es erst hinterher im Büro merkt und der Baum 200 Kilometer weit weg ist. Das Baumkataster zeigt Ihnen deshalb solche Fehler vor Ort an, damit Sie diese schnell korrigieren können.

Auswerten

Nach der Baumkontrolle können Sie die Daten bequem auswerten. Wo stehen Bäume, die gepflegt werden müssen, wie viele Fällungen gibt es und welche Bäume sind als Habitatbäume besonders geschützt? Die Auswertungen bekommen Sie als Liste und direkt in der Karte angezeigt. Ebenso können Sie die gewünschten Bäume als Bericht ausgeben – natürlich voll anpassbar.

Mobile Erfassung

Panasonic Toughpad FZ-M1

Erfassen und kontrollieren Sie Bäume direkt mobil und bequem vor Ort per Windows-Tablet und übertragen Sie anschließend die Daten ins Büro. Der Austausch der Daten ist problemlos zwischen verschiedenen Geräten und Betriebssystemen möglich. Am einfachsten geht die Speicherung und Synchronisierung über eine Cloud. Baumsicht empfiehlt Nextcloud.

Doppelten Arbeitsaufwand für das Abtippen von aufgenommenen Daten können Sie sich sparen.

Funktionen in der Übersicht

  • anpassbare Eingabeformulare für Verwaltung, Ersterfassung, Regelkontrolle und Baumpflege
  • Eingabeformular nach FLL (Baumkontrollrichtlinie, ZTV-Baumpflege)
  • Abfragen/Filterfunktion (z.B. alle zu pflegenden Bäume)
  • Berichtsfunktion (anpassbar; Baumdatenblatt, Listen, Pläne)
  • zeitlich gesteuerte Anzeige der zu kontrollierenden Bäumen
  • Plausibilitätskontrolle/Fehleranalyse
  • Im- und Exportmöglichkeiten in zahlreichen Formaten
  • automatisches Archiv/Historie
  • volle GIS-Funktionalität

Kaufen

Einfach online bestellen, bequem mit PayPal, per Vorkasse oder per Rechnung bezahlen und downloaden – nur im Onlineshop von Baumsicht.

Dokumentation

Die Dokumentation finden Sie unter baumsicht.de/dokumentation-baumkataster. Es stehen zudem noch Videotutorials zur Verfügung.

Geschichte

Durch Unflexibilität und hohe Kosten bei anderen Baumkatasterlösungen entstand mit der Gründung von Baumsicht das Baumkataster, welches seit 2014 verkauft wird und sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und verbessert hat. Auch das ist bei vielen anderen nicht selbstverständlich.

Meilensteine

ZeitVersion 
Januar 20131.0Beginn der internen Entwicklung
Sommer 2013Verwendung für eigene Kunden und Präsentation
Januar 20141.3Beginn des externen Verkaufs
Februar 20141.4Verkauf im Online-Shop. Berichtsfunktion, Fehleranalysen und waldartige Bestände. Artikel in der Baumzeitung (01/2014).
Januar 20152.0Archiv, Fotos und zahlreiche Verbesserungen
Januar 20172.1Neue Datenbank
Herbst 20183.0komplett neue Version (Beta)
Januar 20193.1Datenbank erneuert, Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

Changelog Baumkataster 3

VersionNummerDatumBeschreibung
3.0 (beta)00317.10.2018Waldartig und Kartengrundlagen hinzugefügt, kleine Korrekturen
00417.10.2018Artenschutz-Modul hinzugefügt
00528.10.2018Speicherproblem behoben, Veröffentlichung als Beta
00614.11.2018Projekt neu aufgebaut, Fehler behoben
00706.12.2018Fehler Datum Bäume korrigiert, Maßnahmen ZTV 2017 korrigiert,
Pfad und Copyrighthinweis angepasst
00820.12.2018Korrekturen Baumdatenblatt
3.1002.01.2019Datenbank komplett neu erstellt
Formulare erweitert
Anzeige der überfälligen und demnächst zu kontrollierenden Bäume
Layouts korrigiert und erweitert
108.01.2019Anzeige Kontrollintervall Baumdatenblatt korrigiert.
209.01.2019Anzeige Bemerkungen Baumdatenblatt korrigiert.
317.04.2019siehe Beitrag
410.05.2019Layoutvorlage Fäll-Liste hinzugefügt
Feld bemerkung im Formularlayout der Einzelbäume in Flächen entfernt
Projekt in QGIS 3.4.7 gespeichert
Layergruppe mit Kontrollen und Artenschutz umbenannt

Schlagen  Sie  bearbeiten