Projekte

Baumkontrolle Waldseilgarten Ettwieser Weiher

Baumkontrolle im Waldseilgarten
Dieser Beitrag wurde am 1. März 2016 veröffentlicht und ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Im Frühjahr 2015 wurde der Waldseilgarten am Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf eröffnet. Die Kletterparcours liegen in einem Waldstück südlich des Badeweihers, welches zunächst leicht und später stärker ansteigt. Im Vorfeld wurden Baumkontrollen durchgeführt, um die Eignung der Bäume festzustellen und schadhafte Gehölze vor Beginn des Baus zu entfernen.

Vor Errichtung des „Klette am Ette“ fand eine weitere Begehung nach dem Orkan Niklas statt.

Mehrere Bäume sind am Stammfuß abgebrochen, bei mindestens einem Baum wurde der obere Teil der Krone vom Sturm gekappt, weitere Gehölze  sind entwurzelt. Die Schäden sind zu einem Großteil bereits aufgearbeitet.
An einer anderen Fichte im mittleren Teil des Waldstückes wurden im Stamm zwei vertikal verlaufende Stammrisse im Abstand von etwa 15 bis 20 Zentimeter entdeckt, deren Ursache im Sturmereignis liegt. Der dazwischen liegende Bereich hat sich vom Stamm abgelöst. Zwar besteht die Chance, dass der Baum den Schaden verschließen kann, jedoch kann bei einer erneuten Böe der Stamm komplett aufbrechen und der Baum umstürzen. Er sollte deshalb aus Sicherheitsgründen entnommen werden.

Vor Beginn der neuen Saison2016  fand eine erneute Überprüfung der Fichten statt. Die Dokumentation erfolgte jeweils als Gutachten.

Klette am Ette