Export

Oberfläche von QGIS

Im linken Bereich von QGIS sehen Sie eine Art Legende mit den einzelnen Ebenen, welche als Layer bezeichnet werden. Layer sind in unserer Karte vergleichbar mit Folien, die übereinander gelegt werden. Die Bäume liegen also als Punkte über der Karte. Sollte dieses Layerfenster nicht angezeigt werden oder deaktiviert worden sein, gehen Sie oben im Menü auf Ansicht → Bedienfelder und setzen Sie das Kreuz bei Layer.

Verschiedene Menüleisten, welche nicht oder nur selten verwendet werden, können im Menü unter Ansicht → Werkzeugkästen deaktiviert werden. Folgende sollten aktiv sein:

  • Attributwerkzeugleiste
  • Digitalisierungswerkzeugleiste
  • Kartennavigationswerkzeugleiste
  • Projektwerkzeugleiste

Der Rest kann deaktiviert werden, so dass die Leiste übersichtlicher bleibt.

Im rechten großen Fenster sehen Sie unsere Karte auf der später die Punkte für die Bäume zu sehen sind. Erfasste aber noch nicht kontrollierte Bäume werden standardmäßig mit einem roten Punkt, kontrollierte Bäume mit einem grünen Punkt dargestellt. Letzteres wird anhand des Datums der letzten Kontrolle, des Kontrollintervalls und des aktuellen Datums automatisch errechnet, so dass die Bäume zur nächsten fälligen Kontrolle wieder in rot angezeigt werden. Mit den Ansichtwerkzeugen (Hand, Lupe usw.) aus dem Menü können Sie zu dem gewünschten Bereich navigieren, in dem Sie arbeiten möchten. Mit der Lupe kann in die Karte geklickt oder ein Rechteck aufgezogen werden, in welches dann gezoomt wird. Die Lupe mit dem Minus verkleinert die Ansicht, die Lupe mit dem Pfeil nach Links zeigt die vorherige Ansicht an.

Speichern Sie anschließend das Projekt mit einem Klick auf die Diskette , so dass der aktuelle Kartenausschnitt (nicht die Karte selber) gespeichert ist.

Zurück Dateien
Weiter Hintergrundkarten

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.