Animiertes Bild anschauen.

Das Baumkataster ist endlich in der neuen Version 3 zum Testen erhältlich und bietet unter anderem folgende neue Funktionen:

  • Automatische Historie
    Kein manuelles Archivieren mehr. Automatische Baumhistorie dank beliebig vielen Kontrollgängen pro Baum.
  • Erweiterndes Formular
    Sobald Sie einen Eintrag machen, erweitert sich das Formular automatisch für den nächsten Eintrag und bietet so eine bessere Übersichtlichkeit bei der Eingabe.
  • Maßnahmen nach neuer ZTV-Baumpflege 2017
  • Artenschutz
    Artenschutzrechtliche Prüfungen mit Arten und Habitatstrukturen können einfach zu jedem Baum dokumentiert werden.
  • Neue Datenbank
    Speicherung als modernes und schlankes GeoPackage. Eine Datenbank für alle Tabellen für eine einfache Synchronisation und fast 99 % weniger Dateigröße.
  • Vordefinierte Kartendienste
    Neben Google, Bing und OSM sind viele Onlinekarten schon hinterlegt.
  • Neue Baumarten-Liste
    Erweitert mit freundlicher Genehmigung von baumkunde.de
  • Layer für schnelle ortsbezogene Notizen
  • Funktionen von QGIS 3
    Zum Beispiel eine schnellere Massenbearbeitung, GPS-Anbindung und in Zukunft weitere Vereinfachungen für die tägliche Arbeit.

Jetzt Testen

Eine kostenfreie Demoversion ist verfügbar. Alle Kunden der Premium-Version erhalten bis zum Ende der Laufzeit, mindestens jedoch bis Ende März 2019, über ihr Kundenkonto Zugriff auf das Baumkataster 3. Bis Ende 2018 gibt es dieses als Beta-Version zum Testen. In dieser Zeit soll eine Anleitung zur Übernahme der alten Daten entstehen sowie weitere Anpassungen in Tutorials und Dokumentation vorgenommen werden. Anfang 2019 soll dann das alte Baumkataster 2 abgelöst werden. Aktuelle Bestellungen des Baumkatasters enthalten ebenfalls bereits Zugriff auf die Version 3.